Burnout Prävention durch Neuorientierung

Burnout Prävention Pausen im Beruf

Burnout Prävention ist Stressbewältigung und Stressvermeidung, Verstärkung der Resilienz und bewusste Entspannung. Work-Life-Balance genügt nicht, es benötigt die Kompetenz innere Ruhe und Gelassenheit herzustellen.

Beruflich ausgebrannt kann oft nur noch eine Neuorientierung helfen. Den Job wechseln, sich neu orientieren, der Gesundheit zuliebe? Wahrscheinlich wissen Sie es, denn Ihr Körper hat Ihnen schon signalisiert, dass Sie erholsame Pausen benötigen.

More...

Stressbewältigung

Stress im Beruf zu vermeiden, oder dem Stress aus dem Weg zu gehen ist eine Strategie. Dazu müssen in Zeiten anhaltender Anspannung bewusste Pausen eingelegt werden. Körper und Geist sollten sich dabei erholen. Berufliche Neuorientierung ist ein konsequenter Schritt, um einem Burnout Syndrom vorzubeugen.

Ganz bestimmt hilft in diesem Momenten eine Standortbestimmung. Wie ein GPS hilft es, seinen Standort zu finden, zu reflektieren, seiner Stärken und Schwächen bewusst zu werden und den neuen Kurs fest zu legen. Das ist effektive Burnout Prävention!

Stress trotz Work-Life-Balance

Berufliche Anforderung und ein perfekt getaktetes Zeitmanagement sollen uns effektiver machen. Die Ansprüche an sich selber sind hoch geschraubt, anstatt das Leben auch mal locker zu nehmen. Work-Life-Balance bedeutet nicht die Joggingrunde der To-Do-Liste anzuhängen. Einfach schon um 5 Uhr 15 aufstehen damit bis 6 Uhr 10 das morgendliche Fitnessprogramm erledigt ist!

Warum Stress

  • hohe berufliche Ziele
  • berufliche Anforderung
  • ständige Arbeitspräsenz
  • keine Erholungphasen

Folgen von Belastung

  • Ausschüttung von Cortisol
  • dauernde Anspannung
  • fehlende Erholung
  • Unzufriedenheit, krank

Prävention

  • Kompetenz: Regeneration
  • gezieltes Pausieren
  • Abwehr, Resilienz stärken
  • berufliche Neuorientierung

E-Mails checken und noch schnell..

Alles muss in den Terminplan passen, Schlafprobleme, hohe Infektanfälligkeit und Stimmungsschwankungen werden meistens ignoriert. Dauerstress in der Arbeit, Anrufe und E-Mails außerhalb der Arbeitszeit sind üblich. Telefonkonferenzen mit Geschäftspartnern rund um den Globus finden meistens Nachts statt, keine Zeit also für gezieltes Regenerieren und Entspannen.

Persönliche Kompetenzen trainieren

Neue Stress- Zeit- und Selbstmanagement Seminare helfen bei der Stressbewältigung wenig. Unmöglichen Vorgaben mit mehr Effektivität zu begegnen verändert den Arbeitsplatz nicht. Es bleibt ein diffuses Gefühl von Sorge. Innerliche Unruhe und dauerndes Grübeln, nicht zu genügen, verstärkt das Gefühl des Gehetztseins. Nutzen Sie zur Stressbewältigungt deshalb Ihre persönlichen Kompetenzen.

Coaching Burnout Prävention

Zur Stressbewältigung und zur Vorbeugung eines Burnout Syndroms hilft Ihnen das Wissen aus einem Coaching. Lernen Sie aus einer Potenzialanalyse Ihre unbewussten Bedürfnisse kennen. Daraus schneidern Sie sich Ziele die zu Ihrer Persönlichkeit passen. Damit schützen Sie sich sich vor Unterforderung genauso wie vor Überforderung und gewinnen Leichtigkeit und Arbeitsfreude.

Das Leben rauscht an mir vorbei

Mit Vollgas durch's Leben, ohne zu wissen was man tut und wirklich will: ständig voller Aktivitäten, Reisen und Termine, aber immer weniger mit Gefühlen verbunden. So könnte man den Alltag vieler Menschen beschreiben. Besonders Powermenschen glauben, dass sie keine Pausen benötigen. Latente Unzufriedenheit sind oft die Folge.

Manche finden sogar, dass sie ihren Traumjob gefunden haben und doch rast das Leben an ihnen vorbei. Wer nicht weiß wie er diesen Hochgeschwindigkeitszug stoppen kann, um wieder Atem zu holen und sich auf eine neue Situation auch emotional einzulassen, bleibt unberührt vom wirklichen Leben.

Fehlender Selbstzugang

Oft verfolgen Menschen in Stresssituationen Fremdziele anstatt die eigenen Ziele. Das Selbstgespür ist abhanden gekommen, denn man fühlt nicht mehr was man will, sondern nur noch, was man soll. Diese zunehmende Fremdkontrolle erzeugt Druck und Dauerstress.

Stressbewältigung wäre endlich angezeigt, vielleicht sogar eine berufliche Veränderung, zumindest aber Neuorientierung im Leben. Denn die Entfremdung von der Familie ist eine weitere Folge der langen Arbeitszeiten und der Angewohnheit oft in der Freizeit noch Geschäftliches zu erledigen.

Stressfaktor Scheidung

Job, Karriere und Familienleben unter einen Hut zu bringen ist ein Anspruch dem langfristig wenige Berufstätige gerecht werden. Deshalb leben viele in der Blüte ihres Berufslebens getrennt von ihren Familien. Scheidung und Trennung sind bekanntlich die schlimmsten Stressfaktoren, leider aber Realität für die Hälfte aller Paare: Zeit also etwas zu tun!

Vielen Arbeitstätigen macht der Job Spass, weder die Erreichbarkeit am Sonntag, noch die gelegentlichen Wochenendeinsätze bringen sie aus dem Arbeitstakt. Schade, könnte man meinen, denn das Familienleben ist selten noch mit einem Gefühl verknüpft. Geistige Abwesenheit ist das Resultat: körperlich ist man bei der Familie, aber geistig am Arbeitsplatz.

Schlaflosigkeit, Depression und Co

Niemand denkt bei ihm könnte einmal ein Herzinfarkt eintreten. Auch nicht, dass vielleicht eine Depressionen zum Alltag gehören könnte oder der Arzt eines Tages ein Burnout Syndrom diagnostiziert. Ein bisschen schlaflos hat noch niemandem geschadet, denken Sie. Und, dass in den Ferien jedes Mal eine Erkältung dazu gehört finden auch viele Menschen normal.

Grübeleien, innere Dialoge und das ständige Gefühl, dass man noch mehr hätte tun können gehören ebenfalls zu den warnenden Anzeichen einer erhöhten Anspannung und fehlender Erholung. Und sollten Sie sich häufiger fragen, wozu das alles, dann ist es höchste Zeit, dass Sie sich neu orientieren und den Zugang zum Selbst reaktivieren.

Entspannung ist individuell

Entspannung bedeutet aber für jeden etwas anderes. Während der eine am liebsten durch eine Joggingrunde sein Gedankenkarussell unterbricht, liegt der andere mit einem guten Buch faul im Liegestuhl. Bekanntlich sind wir Menschen verschieden, deshalb braucht jeder etwas anderes, um seinen Parasympathikus zu aktivieren,.

Sympathikus und Parasympathikus sind Teile unseres vegetativen Nervensystems. Angespannte Muskulatur, erhöhter Pulsschlag, steigender Blutdruck, hoch aktive Sinnesorgane und hellwache Sensoren sind das Werk des Sympathikus. Zuständig dafür, dass wir Menschen bereit sind zur Flucht oder zum Angriff. Dazu unterstützt das Hormon Adrenalin den Sympathikus in seiner Arbeit.

Nahe liegend, dass mit aktiviertem Sympathikus, ständiger Anspannung und erhöhter Aufmerksamkeit weder an Schlaft geschweige denn an Erholung zu denken ist. Schließlich sorgte diese Fähigkeit für das Überleben des Urmenschen bzw. unserer Vorfahren.

Erst der Parasympathikus reguliert das menschliche System wieder in den Erholungsmodus: Ruhiger Herzschlag, entspannte Muskeln, normaler Blutdruck und das Immunsystem konzentriert sich wieder auf die langfristigen Abwehraufgaben. Folglich gilt es gezielt das vegetative Nervensystem für Normalbetrieb zu aktivieren, um wieder Zugang zu seinen Ressourcen zu finden.

Erholungsmodus aktivieren

Exakt diese Kompetenz verhindert richtig angewendet gesundheitliche Schäden und begünstigt langfristig Wohlbefinden. Stressbewältigung bedeutet immer wieder neue Kräfte zu sammeln, sich zu erholen, genau so wie der Steinzeitmensch das schon immer tat, indem er wieder für mögliche zukünftige Gefahren Kräfte sammelte.

Wahrscheinlich hätten wir Menschen nicht überlebt, wären wir im heutigen Superspeed durch den Urwald gestresst, ständig abgelenkt von unserem Smartphone und dem Anspruch alles perfekt zu machen. Infektionen, Herzschwäche und lähmende Müdigkeit hätten unsere Ressourcen geschwächt, uns zur leichten Beute gemacht, wenn wir nicht vorher schon Tod umgefallen wären.

Beratung nutzen

Nutzen Sie deshalb mein Angebot für eine Beratung oder Coaching hin zur Kompetenz, wie Sie Erholung und Regeneration gezielt aktivieren. Reduzieren Sie damit die Wahrscheinlichkeit in ein Burnout zu schlittern, verbessern Sie Wohlbefinden und Gesundheit.

Klicken Sie hier, um einen Kommentar zu hinterlassen 0 Kommentare